DE
EN

Die Cellistin

Die Cellistin Friederike Kienle war als Solistin und Kammermusikerin auf vielen renommierten internationalen Festivals zu Gast: dem ‚Tanglewood Music Festival‘, USA, dem ‚Spring Festival Tokyo‘, Japan, dem ‚Piatigorsky Seminar‘, USA, den ‚Bad Hersfelder Festspielen‘, dem ‚Hohenloher Musiksommer‘, der ‚Accademia Chigiana‘, Italien, und dem Festival ‚Regina Musica Maenza‘, Italien.

Auf              ansehen

Tätigkeit in Japan

2007 ging Friederike Kienle nach Sapporo, Japan, wo sie die Leitung der Cello- und Kammermusikklassen der Musikabteilung von Hokkaido University of Education übernahm.

 

In Japan konnte sich Friederike Kienle sehr vielseitig als Musikerin entfalten. Ihr Repertoire umspannt die Celloliteratur von Barock bis in die aktuelle Moderne.

Konzerte, Medien

Als Solistin trat Friederike Kienle u.a. mit dem Cello-Konzert von Dvorak beim Japan Philharmonic Orchestra unter der Leitung von K. Kobayashi in der Opera City Hall in Tokyo auf. 2009 führte sie einen von Presse und Publikum ausgezeichneten Zyklus aller Suiten für Violoncello solo von J.S. Bach in der Kitara Concert Hall in Sapporo auf. Die aktuelle Einspielung der CD „Romantic Sonatas“, erschienen beim Tokioter Label ‚ALM Kojima Records‘ mit den Cello-Sonaten von Borodin und R. Strauss, erhielt nationale und internationale Anerkennung.

© 2017 Friederike Kienle ♫ „Passion Art Festival Sapporo“